Schulentwicklung

Innovationspreis 2001 geht nach Münnerstadt

Das BBZ bekommt von der Kultusministerin Monika Hohlmeier in München den ersten Innovationspreis für Innere Schulentwicklung (ISI) verliehen.


Angefangen hat die Geschichte mit dem I.S.I (Innovationspreis Innere Schulentwicklung) beim Kongress "Schulinnovation in Unterfranken 2000" am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum in Würzburg. Viele Schulen stellten ihre Entwicklungskonzepte vor und in einer Ecke der Karl-Diem-Halle lag auf einem Tisch unbeachtet ein Stapel Zettel. Es war die Ausschreibung sowie die Kontaktadresse zu einem Preis, den es bis dato nicht gab. Das Kultusministerium suchte die Schulen in Bayern, die sich schön längere Zeit auf den Weg gemacht haben, ihre Ausbildung nachhaltig und mit Erfolg zu verändern.

Die Frage, ob es Sinn macht, an einem Wettbewerb teilzunehmen, dessen Preise zu diesem Zeitpunkt nur vage bekannt waren (es war von einem kleinen Geldbetrag die Rede!) beantwortete Frau OStDin Kron spontan mit "ja".

Im Juni 2001 schickten wir unser Bewerbungspaket nach München. Nach den Sommerferien erhielten wir einen Brief, in dem uns ein Besuch angekündigt wurde. Das Schulkonzept stieß auf Interesse, sodass Vertreter des Kultusministeriums, der Wirtschaft, der Schüler, der Eltern und der Lehrer das BBZ genauer unter die Lupe nehmen wollten. Am 08. November 2001 traf sich die Gruppe mit Schülern, der Schulleitung, dem Personalrat sowie Teilen des Kollegiums in verschiedenen Gesprächskreisen. Der knapp vierstündige Aufenthalt in Münnerstadt besiegelte den Entschluss der Jury: Der I.S.I Preis 2001 geht nach Münnerstadt.

Der Verleihung des Preises fand am 18. Januar 2002 in der Georg-Elser-Halle in München statt. Die Schulleiterin nahm den Preis aus der Hand von Kultusminsterin Hohlmeier und "unserer Patin" Rosi Mittermeier entgegen.



Verleihung Innovationspreis 2001